Rechtsanwalt Torsten Gebert
Rudolf-Leonhard-Str. 10
12679 Berlin

Telefon: (030) 34651175
Telefax: (030) 34651176
info@rechtsanwaltinberlin.com

Ansprechpartner
Rechtsanwalt T. Gebert
Frau Langwald (Sekretariat)

Startseite > Aktuelles > Artikel

Neuwagenkauf und Hartz IV

19.09.2017 12:37

Das LSG Celle-Bremen hat entschieden, dass der Kfz-Freibetrag bei der Gewährung von Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II auch dann nicht mehrfach beansprucht werden kann, wenn mehrere erwerbsfähige Familienmitglieder nur ein gemeinsames Auto haben.

Nach Auffassung des Landessozialgerichts sei entsprechend dem Gesetzeswortlauf an ein Fahrzeug für jede erwerbsfähige Person anzuknüpfen. Die unterschiedliche Behandlung von einem teuren und zwei günstigen Fahrzeugen sei auch kein Wertungswiderspruch. Denn Sinn und Zweck der Eigentumsprivilegierung bei Kraftfahrzeugen sei es, den Grundsicherungsempfängern die Aufnahme bzw. Fortführung von Erwerbstätigkeiten zu ermöglichen, zu deren Ausübung ein Kfz erforderlich sei. Hierfür reiche ein angemessenes Kfz pro Person, wobei das Gesetz keine abstrakten oder kumulativen Freibeträge vorsehe, sondern auf das Kfz als solches abstelle. Im Interesse der Arbeitsaufnahme werde die Mobilität geschützt und nicht das Vermögen(LSG Niedersachsen-Bremen, Urteil vom 23.08.2017, L 11 AS 35/17).

Zurück